bookmark_borderAttribute

nennt man die 5 geistigen Fähigkeiten:

  • Intelligenz / Intelligence
  • Wahrnehmung / Perception
  • Charisma / Charisma
  • Willenskraft / Willpower
  • Gedächtnis / Memory

diese sind jedem Skill als primär und sekundär Attribut zugewiesen. Abhängig von der Verteilung der Attributpunkte des jeweiligen Chars (Standard 20 bzw. 19 bei Charisma) erhöht bzw. verringert sich die Skillgeschwindigkeit mit der dieser lernt.

Die Skillpunkte je Minute sind somit abhängig von der Höhe der jeweiligen Attribute und dem Skill.

  • [Omega Clone] SP/Minute = Primär Attribut + 0.50 × Sekundär Attribut
  • [Alpha Clone] SP/Minute = 0.50 × Primär Attribut + 0.25 × Sekundär Attribut

Da die Berechnung in der Regel durch Programme wie EVEmon erfolgt, werde ich das hier nicht weiter aufarbeiten.

In der nachfolgenden Tabelle sind die Skillgruppen nach primär und sekundär Attribut sortiert, es macht bei der Skillplanung also durchaus sinn, Skills der gleichen Gruppe bzw. mit der gleichen Attributverteilung nacheinander zu skillen:

Skillgruppeprimär Attributsekundär Attribut
Trade**CharismaMemory
Fleet SupportCharismaWillpower
SocialCharismaIntelligence
Neural Enhancement*IntelligenceMemory
Planet Management*IntelligenceMemory
Science*IntelligenceMemory
Engineering**IntelligenceMemory
Subsystems**IntelligenceMemory
ArmorIntelligenceMemory
Electronic SystemsIntelligenceMemory
RiggingIntelligenceMemory
ScanningIntelligenceMemory
ShieldsIntelligenceMemory
TargetingIntelligenceMemory
Navigation**IntelligencePerception
Production*MemoryIntelligence
Structure ManagementMemoryWillpower / Charisma
Corporation ManagementMemoryCharisma
DronesMemoryPerception
Resource ProcessingMemoryIntelligence / Intelligence Memory
Spaceship Command*PerceptionWillpower
GunneryPerceptionWillpower
MissilesPerceptionWillpower

*primär und sekundär Attribute in dieser Gruppe vertauschen sich untereinander bei höheren Skills.
**Gruppe enthält Skills mit anderer (sekundär) Attributverteilung.

Attribute setzen (remap)

Im Charakter Sheet findet man unter Character die Attribute, diese kann man alle 12 Monate “remapen” also neu setzten, zusätzlich hat jeder Char 2 Bonus Remaps um unter der Zeit remapen zu können.

Dem aufmerksamen Leser wird aufgefallen sein, dass meine Attribute die 20 bzw. 19 Standardattribute deutlich übersteigen. Dies liegt an den 5 verwendeten Lernimplantaten:

Lernimplantate erhöhen die Lerngeschwindigkeit. Einige Faction Implantatset gegeben jedoch zusätzliche Boni auf diverse Fähigkeiten, hier sind Steckplätze 1-5 mit Skillattribut + Bonus und der Steckplatz 6 mit Setbonus belegt. Innerhalb eines Sets kann man die verschiedenen Qualitätsstufen mischen. So lässt sich eine Menge ISK sparen.

Da ich momentan die Precursor und Vorton Waffensysteme skille sind meine Attribute auf Perception und Willpower gemappt um die maximalen Skillpunkte pro Zeit zu erhalten. Wenn ich danach “Schiffskills” wie Engineering, Armor, Shield, Rigging und Targeting skille, werden die Attribute von Perseption/Willpower auf Intelligence/Memory gewechselt, um auch dann die maximalen Skillpunkte pro Zeit zu erhalten.

bookmark_borderIngame Einstellungen

Dies ist der zweite Teil der Einstellungen und beschäftigt sich mit den Einstellungsoptionen im Spiel. Diese erreicht man grundsätzlich immer über den aus vier weißen Linien bestehende Menu-/Einstellungsbutton:

E-Mail

Die Mail Einstellungen dienen hauptsächlich dem Schutz vor unerwünschtem Spam. Bei eingehenden/incoming Mails kann man wählen, ob man diese von Unbekannten komplett blockiert oder gegen eine Gebühr in ISK (das ISK geht an CONCORD) zulässt. Ich lasse diese gegen 1 ISK zu, das reicht aus Bots/Skripte am Zustellen von Spammails zu hindern, ist aber gleichzeitig gering genug, dass jeder Spieler mich erreichen kann.
Darunter kann man die Anzahl der angezeigten Mails pro Seite einstellen und ob ein Pop Up mit einem Suchfeld aufgehen soll, wenn der eingegebene Mail Empfänger nicht gefunden werden kann.
Zum Schluss kann man noch die “Beleuchtungseinstellungen” der Benachrichtigung über eingehende Mail einstellen, hier ist weniger mehr, ein dezentes Schimmern des NeoCom Buttons reicht hier völllig.

Wallet

im Wallet können ebenfalls die Benachrichtigung über Marktaktivitäten/Aktien/Loyalitätspunkte eingestellt werden. Da jede Marktaktivität ein aufleuchten triggert, kann man das komplett ausschalten, will man nicht über jede Einheit verkauften Veldspars unterrichtet werden. Alternativ kann man Benachrichtigungen unterhalb eines Betrages unterdrücken.

Chat

Über das kleine Zahnrad unter dem jeweiligen Chat kann man die Ansicht des Chats verändern, möchte man die Charbilder gar nicht, klein oder groß angezeigt bekommen, wie groß soll der Text dargestellt werden, soll der Chat bei neuen Nachrichten blinken, sollen meine eigenen Beiträge hervorgehoben werden und soll jeder Post mit einem Zeitstempel versehen werden.
Die 3 Männchen daneben, wirken auf die Mitgliederliste des Kanals, diese kann man ausblenden oder als kompakte Liste, daher ohne Bilder, anzeigen lassen.
Über das kleine Plus neben den Namen der Chatkanäle, kommt man in die Kanalsuche:

Hier kann man Kanäle suchen und ihnen beitreten oder Kanäle erstellen. Systemkanälen sind nach Rubriken sortiert und können ebenfalls betreten werden. Unter My Channels / Meine Kanäle sind alle von diesem Char erstellten Kanäle, sowie alle Kanäle für die dieser Char Adminrechte hat. Unter Player Channels / Spieler Kanäle finden sich alle bisher besuchten Kanäle anderer Spieler wieder und können von dort wieder betreten werden. Dies gilt auch, wenn der Client neu installiert wurde und sonst alles weg ist, da dies vom Server gespeichert wird.

Über den Punkt “Set Word Filter” kommt man in die Filter, der Obere ersetzt (Schimpf-)Wörter durch 3 Sterne. Der Untere markiert die gewählten Worte, dies kann in Handelskanälen sehr hilfreich sein, sucht man ein bestimmtes Produkt werden Angebot dazu deutlich hervorgehoben (fett/grün) und führen, per Haken, zusätzlich zu einem Blinken des Kanals.

Kanäle kann man, so man Rechte hat, über ein extra Menu (erscheint beim Zahnrad) verwalten, dort können Kanalname, Passwort und Zugriffstyp eingestellt, sowie das MOTD (Nachricht des Tages) erstellt werden.
B macht den Text fett, I kursiv und u unterstreicht ihn (Kombinationen sind möglich). Daneben kann man die Textfarbe zuweisen, die Schriftgröße anpassen eine URL einbinden, sowie mit C alles löschen.
Die Menupunkte daneben regeln den Zugriff: wer darf rein, wer nicht, wer darf für den Moment nichts sagen, wer ist Moderator und wer Eigentümer. Hier kann man neben Spielern auch Corps und Allianzen einfügen, was in diesem Fall (Eigentümer) nur sinnvoll ist wenn die Corp die Eigene ohne fremde Chars ist. Bei Allowed/Blocked, kann man so schnell (sofort) Zugriffe gewähren bzw. entziehen.

Durch einen Rechtsklick in einen “funktionslosen Bereich” kann man das jeweilige Fenster bzw. die Gruppe an Fenstern minimieren und den Milchglaseffekt ein bzw. ausschalten.

Drohnen

Dieses Menu bietet eine Reihe von Einstellungsmöglichkeiten für die Drohnen:

  • Passive: Die Drohnen mach ohne Befehl gar nichts.
  • Aggressive: Die Drohnen greifen alles an, was das Mutterschiff oder Eigentum des Piloten angreift.
    • Was heißt wird die MTU beschossen, feuern die Drohnen auf den Übeltäter und das Mutterschiff wird suspect.
    • Gleichzeitig ist es die nervenschonendste Einstellung, wenn man häufig gejammt wird.
  • Focus Fire: lässt alle Drohnen auf ein Ziel feuern, was effektiver ist.
  • Attack and follow: gibt es nur bei Fightern und erlaubt diesen dem Ziel innerhalb des Systems hinterher zu warpen.

Mehr zum Thema Drohnen.

Mehr zum Thema Einstellungen: Marktmenu, Corprechteverwaltung, Testserver

bookmark_borderEinstellungen

Alles ist eine Frage der richtigen Einstellung, auch EVE spielen. Ohne die richtigen Einstellungen entgeht einem viel, oder man erlebt Dinge welche man nicht möchte, ohne es zu wissen das es anders geiler wäre.
Ich stelle hier nach und nach ein paar grundlegende Einstellungen vor, was sie bewirken und wie ich sie eingestellt habe. Was natürlich absolut subjektiv ist, aber wer nur mäßig an Grafikporn interessiert ist, dafür ein stressfreies und stabiles Spiel möchte, wird sich hier wiederfinden. Alle Anderen müssen ihre Mischung selber finden.

Sämtliche Screenshots sind aus dem englischen Client; da die Positionen der Menüpunkte im Deutschen identisch sind, wird das aber hoffentlich kein Problem darstellen.

Escape Menu

heißt so, weil man es über die Escape Taste erreicht, dort können die Grundfunktionen und einige tiefergehenden Funktionen eingestellt werden.

Grafik

Im Display und Grafik Tab können Änderungen zu eben diesen Punkten vorgenommen werden. Oben Links sind die Displayeinstellungen, ich empfehle hier “Fixed Window” dies kombiniert die Vorteile von Vollbild, randlose Darstellung und Fenster, geht nicht zu, wenn man aus dem Spiel rauswechselt. Dies erleichtert die Interaktion mit anderen Programmen wie Excel/Googlesheets oder einem Streamingdienst.
Unter Camera Settings kann man die Anzeige verändern, also wie stark/schnell/direkt die Kamera auf die Mauseingabe reagieren soll. Ebenfalls kann man hier das Kamera wackeln durch eingehenden Schaden ausschalten (Camera Shake/Bobbing) was vor allem Streamern zu empfehlen ist. Hier kann man auch Zoom und Y Achsen Bewegung invertieren (Invert Zoom Direction/Invert Y-axis). Was ich immer ausschalte, ist das Dynamic Camera Movement was die Einfluganimationen des Schiffs in den Hanger ein bzw. in meinem Fall eben ausschaltet.

In der Mitte sind die einzelnen Effekte, ich hab hier nur Dinge eingeschaltet welche mir einen Vorteil bringen. Durch Turrets&Launchers seh ich zum Beispiel ob eine Hurricane Artis oder Autocannons gefittet hat. Missile Effects zeigen mir an mit welchem Schaden jemand schießt ohne selbst getroffen worden zu sein.
Unter diesem Block kann man den Greenscreen im Portrait Modus einschalten, dass ist nur dann interessant, wenn man sich vom Charbild aus, den Char als Ganzkörper darstellen lässt. Mit einem Greenscreen kann man diesen so in einen beliebigen Hintergrund reinsetzten, ohne erst lange rumschneiden zu müssen.
Darunter kann man die Darstellungsqualität der Chars verändern, das hat aber nur bei Kartoffelcomputern eine Auswirkung auf die Leistung.

Rechts kann man mit der Qualität der Grafikeinstellung spielen. Bzw. eben auch soweit reduzieren, dass man ein oder zwei Client mehr auf dem Rechner laufen lassen kann.

Chat

ist ein sehr übersichtlicher Menüpunkt. Hier kann man das Loggen von Chats einschalten, was ich dringend empfehle, so kann man Spieler welche sich nicht benehmen einfacher melden, und hat bei Verhandlungen eine “Beweisgrundlage” falls es hinterher zu Unstimmigkeiten kommt. Diese werden unter “\Documents\EVE\logs” gespeichert. Wer keine Lust hat von Fremden angesprochen zu werden (Privatchat) kann diese darunter automatisch ablehnen. Meine Empfehlung für den Jita/Tradechar, dass spart Nerven und verhindert das euch Scammer in ein Gespräch ziehen. Auch was bei einem Doppelklick auf einen anderen Char passieren soll, Info anzeigen oder Gespräch beginnen, kann man hier einstellen.

Audio

ist nicht nur die Grundlage für ein Meme: “Wie EVE hat Sound?” sondern auch die Möglichkeit einzustellen wieviel oder eben wenig Sound man möchte. Links sind die Grundlautstärken, für Musik, das Menu, Sprache und Hintergrundgeräusche. In der Mitte kann man dann feiner einstellen, was man wie laut hören möchte, ich hab nur die Warntöne an, alles andere stört mich nur beim Spielen. Ganz Rechts kann man verwalten was man bei inaktivem Client nicht hören möchte.

General Settings

Links unter General kann man sich das Intro beim nächsten Start anzeigen lassen. Die Schriftgröße einstellen und die Verzögerung für den Tooltip einstellen. None heißt hier der Tooltip nervt permanent, Long man wartet beim herausfinden wie lang ein Modultimer noch läuft (z.B. ein Cyno) gefühlt länger auf die Info, als die verbleibende Restlaufzeit des Moduls. Darum steht er bei mir in der Mitte, was etwa 5 Sekunden entspricht, lang genug um nicht ständig auf zu ploppen, aber schnell genug wenn man eine Info brauch.
Unter Windows kann man einstellen ob sich Fenster nur durch drücken von Shift/Umschalttaste stapeln lassen und ob die Info immer im gleichen Fenster aufgeht.
Crashes bietet die Möglichkeit abstürze automatisch hochzuladen was CCP aber hoffentlich hilft, Fehler zu finden.
Die Notifications schalten die Benachrichtigungen, standardmäßig unten Rechts, ein und Inventroy Badging schaltet die verfickten roten Punkte … Information bei Inventaränderungen ein.
Wer die neue Karte ausprobieren möchte, kann sie unter Experimental Features einschalten. (Die Alte ist besser)

Unter Station in der Mitte kann man die Größe der Station Service Buttons anpassen und Schiffe/Items ins Stationsmenu integrieren.
Die Inflight Einstellungen ermöglichen eine genauere Einstellung des Clientverhaltens im Flug. Wird man aufgeschaltet, schaltet Auto Target Back die eingestellte Anzahl von Zielen automatisch auf. Was aber selten die Ziele sind, welche Priorität haben sollten. Das Radial Menu öffnet sich standartmäßig durch gedrückt halten der Linken Maustaste, was meist passiert, wenn man gestresst ist weil einem z.B. der Tank früher ausgeht als die Gegner, und dann stört es mehr als es nutzt. Aus diesem Grund hab ich es auf die Mittlere Maustaste gelegt und die Reaktionszeit auf sehr lang gestellt. Sehr kurz hingegen sollte die Reaktionszeit der Bracket List sein, dass sind die Symbole der Orte im All, welche sich durch kompakte Listen, sowohl an der Position der Objekt (ein Planet und alle seine Monde sind solch eine Liste) und/oder in den Bildschirm Ecken (alles was grade nicht im Bild ist, wird auf die 4 Ecken verteilt). Wenn ich wo hinwill möchte ich das Ziel sofort sehen und nicht erst 10 Sekunden über eine Objektgruppe hovern bis da was aufgeht. Hier kann man auch den Emergency Warp ausschalten, dass macht aber nur in Flottenkämpfen unter TiDi sinn.
Unter Dueling kann man Einladungen für ein Duel automatisch ablehnen, was sehr viel Sinn macht. Kurz nach Einführung der Duellmechanik sind Hunderte gestorben, weil sie die Einladung für eine PVE Info gehalten haben und einfach ja geklickt und sich dadurch sozusagen selbst gegankt haben.

Window Appearance ermöglicht es die Lesbarkeit der Fenster zu erhöhen, Transparency verändert die Stärke des Window Blur, des “Milchglaseffekts” der Fenster. Da es mir leichte fällt Text zu lesen, wenn nicht 5 Lagen sich bewegenden Hintergrund durchschimmern, hab ich das ausgeschaltet, ebenso wie die Möglichkeit das Farbschema (Theme) der Fenster an das aktive Schiff anzupassen. Das steht bei mir immer auf Dark Matter (Schwarz/Grautöne) was meiner Meinung nach am Einfachsten zu lesen ist. Im Color Blind Mode können Farbfehlsichtige den Client an ihre Bedürfnisse anpassen.

Shortcuts

oder Tastenkürzel ermöglichen es durch das Drücken von maximal 4 Tasten mit dem Spiel zu interagieren. Aufgrund der Unmenge an möglichen Befehlen, verzichte ich hier auf eine detaillierte Analyse und empfehle sich einfach mal in einer ruhigen Viertelstunde mit den Möglichkeiten auseinander zu setzen. Unter dem Auswahlfenster kann man den Shortcut neu zuweisen, die Zuweisung ersatzlos entfernen und ganz rechts die Standardeinstellungen FÜR ALLES wiederherstellen. Leider besteht bisher noch keine Möglichkeit die Shortcuts zu exportieren/zu speichern/ zu importieren, was bedeutet sie müssen für jeden Client händisch angepasst werden, was eine Sauarbeit ist.

Reset Settings

bei Reset Suppress Massage Settings kann man das Einblenden von Rückfragen durch das Spiel wieder erlauben. Zum Beispiel erlaubt der Reset von “Mission Reward Sharing Prefence” es neu zu überlegen, ob die faulen Säcke in der Flotte weiterhin einen Teil der Missionsbelohnung verdient haben oder ob man das doch lieber alles behält.
Durch diese “unterdrückten Nachrichten” kann es auch zu gravierenden Fehlern kommen, wenn man plötzlich keine Verträge mehr erstellen kann, sollte man hier nachsehen und erst mal alles resetten was Vertrag/Contract im Namen hat, dass löst das Problem in 99,95% der Fälle. (und entlastet den Support euch darauf hinzuweisen)

Der Reset to Default stellt diverse Standardeinstellungen unwiederbringlich her. Wer die Fensterpositionen oder Farben resettet, darf diese für alle Chars des Accounts neu einstellen.
Clear Cache Files hilft Ladefehler im Client zu beseitigen und Clear Mail Cache sorgt dafür das jeder Char auf dem Account “seine” EveMails und Systembenachrichtigungen angezeigt bekommt und nicht die anderer Chars des selben Account.

Language & About EVE

Unter Language kann man die Sprache des Clients anpassen, und unter About EVE findet man eine Liste der RL Namen der Entwickler inklusiver ihrer Position innerhalb von CCP.

Mehr zum Thema Einstellungen: Marktmenu, Corprechteverwaltung, Testserver

Launcher

Wer häufiger Ladefehler, sich schließende/abstürzende Clients…. hat, kann sich über das Zahnrad oben rechts im Launcher und Tools/Cache zum Shared Cache durchklicken und dort die “Permissions” (Schreibberechtigung) fixen. und die Integrität der heruntergeladenen Daten “verify”en. Dabei werden beschädigte Dateien ersetzt und überflüssige Dateien aus alten Versionen gelöscht.
Ich man das auch ohne Abstürze nach jedem größeren Patch, denn viel zu oft verbleiben veraltete Dateien auf dem PC und führen zu Fehlern, was sich so vermeiden lässt.

Eigentlich wollte ich hier mit den Ingameeinstellungen weiter machen, aber aufgrund der Länge des Post wird das ein Teil 2. 😉

bookmark_borderDrohnen

Wenn von Drohnen die Rede ist, sind meinst Kampfdrohnen gemeint, diese gibt es, wie fast alle Drohnen in drei Größen und vier Arten:

GallenteCaldariAmarrMinmatar
SchadenThermalKineticEMExplosive
Light (5m3)HobgoblinHornetAcolyteWarrior
Medium (10m3)HammerheadVespaInfiltratorValkyrie
Heavy (25m3)OgreWaspPraetorBerserker
Sentry (25m3)GardeWardenCuratorBouncer

Diese unübliche Reihenfolge liegt am hohen Schaden der Gallente Drohnen und der hohen Geschwindigkeit und dem guten Tracking der Minmatar Drohnen, Caldari und Amarr Drohnen liegen dazwischen. Ausnahme stellen hier, mangels Geschwindigkeit, die Sentry Drohnen da:

DPS/TrackingGardeCuratorBouncerWardenOptimal/Falloff

Drohnen Skills

  • Advanced Drone Avionics: Erhöht die Drohnenreichweite um 3 km je Skillstufe.
    • Voraussetzung für E-War Drohnen
  • Drone Avionics: Erhöht die Drohnenreichweite um 5 km je Skillstufe.
  • <Rasse> Drone Specialization: Erhöht den Drohnenschaden 2 % je Skillstufe.
    • Voraussetzung für T2 Drohnen
  • Drone Durability: Erhöht Schild, Panzerung und Hülle um 5% je Skillstufe.
  • Drone Interfacing: Erhöht Drohnenschaden und Miningertrag um 10% je Skillstufe.
  • Drone Navigation: Erhöht die Drohnengeschwindigkeit um 5% je Skillstufe.
  • Drone Sharpshooting: erhöht die Optimal Range um 5% je Skillstufe.
  • Drones: erhöht die maximale Anzahl verwendbarer Drohnen um eine je Skillstufe.
  • Light/Medium/Heavy Drone Operations: Erhöht den Drohnenschaden 5 % je Skillstufe.
  • Sentry Drone Interfacing: Erhöht den Drohnenschaden 5 % je Skillstufe.

Drohnenreichweite

Die maximale Kampfreichweite von Drohnen beträgt 380km. Drohnen feuern also auch dann noch auf ein aktives Ziel, wenn sie außerhalb der Kontroll- und Aufschaltreichweite ihres Mutterschiffs sind, bzw. wenn das Mutterschiff aus der Kontrollreichweite der Drohnen geflogen, aber nicht gewarpt, ist.

Die Drohnenkontrollreichweite beträgt 20 km und erhöht sich um 5km je Level Drone Avionics, 3km je Level Advanced Drone Avionics, 20km bzw. 24km je Drone Link Augmentor (II) plus eventuelle Schiffsboni. Das Hardcap liegt hier bei 300km, was der maximalen Aufschaltreichweite entspricht.

Drohnenmechaniken und Steuerung

In Flotten kann man seine Drohnen über das Drohnen Menu anderen Flottenmitgliedern zuweisen. Die eigenen Drohnen können das Flottenmitglied entweder bewachen oder ihm assistieren.

Bewachen Drohnen ein Schiff, greifen sie alles an, was das zu bewachende Schiff angreift.

Assistierte Drohnen reagieren auf alle Angriffsbefehle des Schiffs, dem sie zugewiesen sind. Das kann durch Waffen, aber auch E-War Systeme geschehen. Da bis zu 50 Drohnen assistiert werden können, kommt hierdurch ordentlich DPS zusammen. 25 Gila (a 2 Drohnen) liefern auf Knopfdruck 14.125 DPS.

In beiden Fällen zählen die Aggression der Drohnen auch für das Mutterschiff. Wenn jemand eine bewachtes Schiff im High Sec gankt, werden die bewachenden Drohnen den Angreifer ebenfalls angreifen und das Mutterschiff wird suspect (sofern die Drohnen aus aggressiv stehen).

Aber auch als Solospieler können Drohnen mehr als vermutet. Wenn die Heavy Drones der Ishtar 90km weg sind und auf einem Ziel rumhacken. Gleichzeitig aber Web und Scram Frigs 10km entfernt spawnen, steht man vor der Entscheidung die Heavy Drohnen zurück zu rufen und dann Light Drones zu starten, um damit die Fregatten anzugreifen. Oder man gibt die 5 Heavys über das Drohnenmenu auf, startet sofort 5 Light Drones, zerstört die Fregatten, holt die Light Dronen wieder rein und stellt, über das Capacitor Menu (rechtsklick auf den Capacitor), die Verbindung zu den aufgegeben Heavy Drohnen wieder her. Das spart viel Zeit, hat aber den Nachteil das die aufgegebenen Drohnen in dieser Zeit für jeden anderen Piloten lootbar sind. Mining Drohnen kann man für die gleiche Aktion ebenfalls aufgeben. Fighter verbinden sich übrigens NICHT wieder mit ihrem Träger, diese müssen von Hand eingesammelt und neu gestartet werden.

Drohnenmenu

bietet eine Reihe von Einstellungsmöglichkeiten für die Drohnen:

  • Passive: Die Drohnen mach ohne Befehl gar nichts.
  • Aggressive: Die Drohnen greifen alles an, was das Mutterschiff oder Eigentum des Piloten angreift.
    • Was heißt wird die MTU beschossen, feuern die Drohnen auf den Übeltäter und das Mutterschiff wird suspect.
    • Gleichzeitig ist es die nervenschonendste Einstellung, wenn man häufig gejammt wird.
  • Focus Fire: lässt alle Drohnen auf ein Ziel feuern, was effektiver ist.
  • Attack and follow: gibt es nur bei Fightern und erlaubt diesen dem Ziel innerhalb des Systems hinterher zu warpen.

Mining Drohnen

Neben den Kampfdrohnen gibt es auch Bergbaudrohnen (Mining Drone) und Eisabbaudrohnen (Ice Harvesting Drone) hierbei ist der Abbauertrag im Verhältnis zur Drohnengeschwindigkeit zu beachten.

Electronic Warfare Drones

stellen die E-War Fähigkeit der jeweiligen Rasse in drei Größen zur Verfügung:

  • Amarr hat Tracking Disruption Drohnen (Acolyte TD-300, Infiltrator TD-600 und Praetor TD-900)
    • sowie Energy Neutralization Drohnen (Acolyte EV-300, Infiltrator EV-600 und Praetor EV-900)
  • Caldari hat ECM/Jamming Drohnen (Hornet EC-300, Vespa EC-600 und Wasp EC-900)
  • Gallente hat Sensor Dampening Drohnen (Hobgoblin SD-300, Hammerhead SD-600 und Ogre SD-900)
  • Minmatar hat Target Painting Drohnen (Warrior TP-300, Valkyrie TP-600 und Berserker TP-900)
    • sowie Stasis Webification Drohnen (Warrior SW-300, Valkyrie SW-600 und Berserker SW-900)

streng genommen sind die Energy Neutralization und Stasis Webification Drohnen Combat Utility Drones und im Markt auch darunter zu finden. In der Community wird hier jedoch kein Unterschied gemacht.

Bei allen E-War Drohnen Gruppen sind die Light Drohnen am Schnellsten, die Heavy Drohnen, theoretisch, am Wirksamsten. Das Problem ist, sind die Heavy Drohnen mangels Geschwindigkeit zu langsam, um dem Ziel zu folgen, und können sich daher nicht auf das Ziel aktivieren, bringt das mehr an Effektstärke nichts.

bookmark_borderNaga – Longrange

Die Naga ist Hyasyoda Antwort auf die nie gestellte Frage:

Wie weit kann man eigentlich schießen, wenn einem der Tank egal ist?

Was die Naga mit 300 km beantwortet. Auf einen ähnlichen Wert kam die Tengu vor dem letzten T3 Nerf übrigens auch und das mit Covert Cloak. Momentan ist für die Tengu aber leider bei etwa 230km Schluss.

[Naga, Naga – T300]

Magnetic Field Stabilizer II
Magnetic Field Stabilizer II
Magnetic Field Stabilizer II

Sensor Booster II, Targeting Range Script
Sensor Booster II, Targeting Range Script
Sensor Booster II, Targeting Range Script
Tracking Computer II, Optimal Range Script
Tracking Computer II, Optimal Range Script
Tracking Computer II, Optimal Range Script

425mm Railgun II, Spike L
425mm Railgun II, Spike L
425mm Railgun II, Spike L
425mm Railgun II, Spike L
425mm Railgun II, Spike L
425mm Railgun II, Spike L
425mm Railgun II, Spike L
425mm Railgun II, Spike L

Medium Capacitor Control Circuit I
Medium Hybrid Locus Coordinator II
Medium Hybrid Locus Coordinator II

Spike L x320

Theoretisch kann die Naga sogar bist 375km schießen (2 Tracking Computer, 4 Sebos), leider hat die Aufschaltung aber bei 300km einen Hardcab.

Verwendung

Dieses Fitting bietet sich fürs Trollen in einem Gatecamp an. Aufgrund der geringen DPS (430) braucht man aber mehrere Schiffe, um dann mit dem Alpha (~2300 HP) zu arbeiten.
Ansonsten gibt es einige PVE Missionen in denen eine hohe Reichweite viel Zeit spart. Aber immer dran denken, das Ding hat kein Tank. 😉