bookmark_borderEpic Arcs

Epic Arcs sind eine Kette von Missionen, welche in Kapitel aufgeteilt sind. Während der Arc werden dem Spieler mehrere Möglichkeiten angeboten, die Arc in eine oder mehrere Richtungen verzweigen, und so Ansehen bei verschiedenen, auch einander feindlich gesinnten Fraktionen zu erhalten. Es gibt sieben Epic Arc, einen für jede der vier Imperiumsfraktionen, zwei für die Piratenfraktionen (Angels und Guristas) und einen für die Sisters of Eve. Letzterer ist ein besonders guter Startpunkt für neue Piloten.

Epic Arcs Missionen haben typischerweise sehr gute ISK-Belohnungen und die letzte Mission der Arc bringt eine sehr ansehnliche Belohnung und zusätzlich Fraktionsansehen. Dieses Ansehen wir wird mit der Flotte geteilt, was sonst in Storylines nicht möglich ist. Epic Arcs können nur alle drei Monate wiederholt werden.

The Blood-Stained Stars

“Die blutbefleckten Sterne” ist die Epic Arc der Sister of EVE. Es handelt sich um eine Missionskette der Stufe 1, die im Hochsicherheitsraum stattfindet und mit einem Zerstörer abgeschlossen werden kann. Aufgrund der geringen Anforderungen ist der Abschluss dieser Arc für neue Spieler zu empfehlen. Auch wenn die Arc Durchhaltevermögen erfordert, mit 50 Missionen ist sie die mit Abstand längste Arc.
Der Start ist in Arnon bei Sister Alitura.

Empire Arcs

Die vier Epic Arcs der High Sec Empire richten sich an erfahrene L4-Mission Runner. Diese Arcs finden hauptsächlich im Hochsicherheitsraum statt, mit einigen optionalen Abschnitten in Low und Nullsec.

FraktionNameStart
Amarr ImperiumRight to Rule / Recht auf HerrschaftKor-Azor Prime
Caldari StatePenumbra / HalbschattenJosameto
Gallente FöderationSyndication / KartellbildungDodixie
Minmatar RepublikWildfire / WildfeuerFrarn

Piraten-Arcs

gibt es für Guristas und Angel, beide befinden sich im Nullsec, was sie zu den gefährlichsten Arcs macht, weniger was die Missionen selbst angeht, mehr das Fliegen durchs, sowie An und Abdocken im Nullsec stellt hier die Gefahr da. Es empfiehlt sich daher an den Gates in belebten Systemen Bookmarks zu erstellen. Ebenso sind Andock sowie Abdockspot zu empfehlen. Einige Stationen werden becampt, wer das Missionsitem hier verliert muss für den nächsten Versuch 3 Monate warten, oder den Angreifer bezahlen das er das Item herausgibt (insofern es gedroppt ist).

All diese Risiken sind es aber wert eingegangen zu werden, da die Belohnungen neben Faction Modulen und Faction Kreuzer BPCs auch Unmengen an ISK sowie Piraten Fraktionsansehen beinhalten.

Ab einem Ansehen von 3.00 bei Corp oder Fraktion, kann man die Arcs über jeweils 3 Agenten; die Piraten selbst (schon ab -1,99) , ihre feindlich gesinnte Empire Fraktion, sowie deren gegnerische Empire Fraktion, starten.

Angel Sound – Angel Cartel

AgentCorporationFactionAgentensystemRegion
Ellar StinDominationAngel CartelKonoraMetropolis
Aton HordnerRepublic Security ServicesMinmatar RepublicEgbingerMolden Heath
Arajna AshiaAmarr NavyAmarr EmpireSendayaDerelik

Hierzu kann ich nur ganz allgemein sprechen, da ich sie bisher nicht selbst geflogen bin.
Curse ist eine sehr aktive Region, der Hinweis mit den Bookmarks sollte also unbedingt beachtet werden.

Smash and Grab – Guristas Pirates

AgentCorporationFactionAgentensystemRegion
Yada VinjivasGuristasGuristas PiratesTaisyLonetrek
Arment CauteFederal Intelligence OfficeGallente FederationOrvollePlacid
Atma AulatoYtiriCaldari StateObeThe Forge

Dies ist meine Lieblingsarc, als Guristas Fanboy starte ich in Taisy (Caldari ist der gleiche Weg), und flieg von dort über M-OEE8 Richtung Venal. Die Strecke ist, vor allem am Wochenende, becampt, selten mit Smartbomb BS, was diese aber nicht ausschließt, am Besten ihr testet das über den Gatechecker. Sollte sie in M-O und E-OGL dicht sein, könnt ihr 9OO-LH als Wegpunkt setzten, da ist es ruhiger, sind aber eine Hand voll Jumps mehr. Der Weg vom Gallente Agenten führt durch Low Sec, 2 verschiedene Sov 0.0, sowie den SoE NPC 0.0. Was sich schlimmer anhört als es ist, auch wenn das mit Abstand der längste Weg ist, ist er auch mit Abstand der “sicherste”.

Da in der Tabelle der Ablauf schon ausreichend dokumentiert ist, werde ich dazu nichts weiter sagen, nur ein paar Tips geben, wie man es sich leicht machen kann:

Vor die Wahl gestellt zwischen “Sabotage 101” und “Brassy Faced Bastard” nehm ich “Sabotage 101” die Minen kann man durch Beschuss entschärfen, die Gegner in “Brassy Faced Bastard” schießen während des “Entschärfens” zurück.

In “Fuel Gauge” lassen die Schlachtschiffe Tags im Wert von ca. 100 Mio ISK fallen, es lohnt also ein Bookmark zu machen, die Mission abzugeben und noch mal hinzufliegen, um zu looten.

Die Gegner in “Knockout Punch” sind nur Deko. Wer sich die Wracks bookmarkt, kann auch hier Tags abstauben, nicht so wertvolle wie in “Fuel Gauge” aber ein nettes Zubrot. Die Bombe mit der man den Carrier zerstören soll, droppt oft, sie kann mit einem Bookmark, nach der Mission, ebenfalls gelootet werden, im Carrier ist ebenfalls ein wertiger Tag.

In “Smoke and Mirrors” muss nur das Warehouse und die Wrecker Alvum zerstört werden. Sobald beides weg ist, despawnt der Rest.

In “Spy Games” ganz langsam Richtung Forcefield bewegen, die NPCs spawnen hier per Annäherung und wer es übertreibt steht schlimmstenfalls gegen 67 Gegner in Frigs und Kreuzern. Das ist schaffbar, dauert aber deutlich länger, als sie spawnweise wegzumachen.

“Spy Games” ist verbuggt, das Forcefield bleibt oft (1:3) trotz erledigen der Gegner intakt, sollte das geschehen, zerstört den Bunker im Forcefield und bookmarkt den Container. so der CCP Support die Mission schnell genug resettet, müsst ihr nur zum Bookmark den Correspondence Log KL-513 (0.5 m3) looten und dem Agenten bringen.