bookmark_borderCorpmechaniken

Neben der Corprechteverwaltung gibt es eine Menge wissenswerter Mechaniken rund um Spieler Corps. Einige davon sind, trotz des in ihnen enthaltene Risikos, weitgehend unbekannt und/oder werden leider oft nicht ausreichend bedacht.

CEO und Direktoren

Jeder Gründer einer Corp wird automatisch CEO (Chief Executive Officer) und ist somit auch der einzige Char innerhalb der Corp welcher Direktoren ernennen kann. Da es immer nur einen CEO geben kann, muss der aktuelle CEO aktiv zurücktreten und einen Nachfolger aus allen Corpmembern welche Corpmanagement mindestens auf Level 1 geskillt haben auswählen. Hierfür klickt er mit Rechtsklick auf seinen Char, wählt “Als CEO zurücktreten” aus und anschließend aus der erscheinenden Liste seinen Nachfolger. Hatte er vorher außer dem CEO keine zusätzlichen Corprechte, verliert er dadurch jegliche Interaktionsmöglichkeit mit der Corpsteuerung.

Die Zweite und nur sehr selten angewandte Möglichkeit besteht darin, das Direktoren (so vorhanden) oder Spieler einer Corp, mit einem mehrere Monate inaktiven CEO, diesen per Ticket durch die Gamemaster absetzen lassen. Aufgrund des erheblichen Spieleingriffs, wird dem nur stattgegeben wenn der CEO nach mehreren Monaten Inaktivität nicht reagiert.

Die dritte Möglichkeit ist den CEO per Aktienmehrheit abzuwählen. Dies Möglichkeit ist vielen unbekannt und birgt ein erhebliches Risiko.

Jedes Corpmember mit Corporation Management auf 1 und mehr als 5% der Corpaktien kann zu seinen Gunsten eine Abstimmung über den zukünftigen CEO starten. Diese dauert 24h und entzieht dem CEO gleichzeitig die Rechte, sollte mehr als 50% der Stimmen (nach Aktienbesitz) für den neuen CEO abgegeben worden sein. Anschließend haben die Direktoren zwar mehrere Tage Zeit, bis der neue CEO volle Rechte erhält, den Corpbesitz zu sichern. Gibt es jedoch keine Direktoren, kann der neue CEO die Corp ungehindert plündern.

Direktoren haben, abgesehen vom Ernennen/Entfernen neuer Direktoren, die gleichen Rechte wie ein CEO. Eine Ernennung sollte daher an ein Mindestmaß Vertrauen geknüpft sein.

Corpkonto und Steuern

Jede Corp hat 7 Konten und jedem Mitglied kann der Zugriff auf eines oder mehrere dieser Unterkonten gewährt werden. Hierüber können dann Industrie und Handelsaufträge zugunsten/lasten der Corp erstellt werden. Sobald ein Spieler das Zugriffsrecht auf mindestens eins der Corpkonten erhalten hat, kann er dieses als sein Hauptkonto auswählen. Ein wechseln zwischen den freigegebenen Konten ist jedoch jederzeit möglich.

Jede Kopfgeldauszahlung und Missionsbelohnung über 100k ISK kann durch die Corp besteuert werden. Der Steuersatz ist hier zwischen 0 und 100% frei wählbar. Wobei die Steuern meist zwischen 5 und 15% liegen und nur für Corpevents auf 100% gesetzt werden.

NPC-Corporations haben immer eine Steuer von 11%.

Corpbüros

Corps können, sofern auf NPC Stationen noch welche frei bzw. der Service auf Upwell Strukturen für die jeweilige Corp verfügbar ist, ein Corpbüro mieten. Dies bietet gleich mehrere Möglichkeiten:

  • 7 Corphanger
    • In diesen können Waren gelagert werden.
    • Aus diese können Industrieaufträge gestartet und in diese geliefert werden.
    • Über diese können Items den Spielern dauerhaft verfügbar gemacht werden. (Schiffe, Munition..)
    • Spieler mit mehren Chars können sich dort Container erstellen, in welche (Rechtemanagment!) nur ihre Chars zugreifen können.
  • Spieler können diese Station als Heimatstation für ihren medizinischen Klon auswählen.
  • CEO, Direktoren und Sicherheitsoffiziere können den Inhalt des persönlichen Hangars jedes Corpmitgliedes auf den Stationen einsehen und so unterschlagenen/vergessenen Corpbesitz wiederfinden. (Wer hat die Corporca?)

Für das Anmieten eines Büros wird, außer die Besitzer der Upwell Struktur erheben keine, eine Miete fällig. Diese wird sofort, für die ersten 30 Tage fällig, wobei gleichzeitig eine zweite Rechnung für den nächsten Mietmonat ausgestellt wird. Diese kann jederzeit händisch (Rechtsklick auf die Forderung “bezahlen”) oder automatisch (bei Fälligkeit) bezahlt werden. Das automatische Bezahlen setzt allerdings einen Haken bei Corpmieten voraus, ist dieser nicht gesetzt wird das Büro, bei nicht zahlen, gekündigt und der Besitz der Corp beschlagnahmt. Bis dieser gegen ISK ausgelöst oder das Büro erneut gemietet wird.

Die Mietkosten an NPC Stationen sind dynamisch und ändern sich täglich, abhängig von der auf der Station zur Verfügung stehenden Büros. Solange Büros frei sind sinkt die Miete bis auf ein Minimum von 10.000 ISK. Sind alle Büros vermietet steigt die Miete täglich und unbegrenzt, bis wieder mindestens ein Büro frei ist. Die Miete wird immer mit dem aktuellen Tagespreis am Tag der Rechnungserstellung berechnet und bleibt bis zur Zahlung gleich.

Das Kündigen eines Büros kann auf zwei Arten erfolgen. Durch das schon erwähnte nicht bezahlen der Rechnung oder der CEO oder ein Direktor kündigen das Büro manuell über die Schaltfläche “Büro kündigen”. Alle Gegenstände, die sich dann noch in den Corphangar befinden, werden in den Bereich “Beschlagnahmt” verschoben. (Industrieaufträge der Corp beachten!)

Beschlagnahmter Corporationsbesitz

kann vom CEO oder den Direktoren durch die Zahlung von 50% der aktuellen Büromiete in der entsprechenden Station ausgelöst werden. Neben Hangeritems von nicht bezahlen Büros, landen Blaupausen aus abgeschlossenen Corpaufträgen welche NACH dem Kündigen des Corpbüros fertigwerden ebenfalls in diesem Bereich.

Früher musste das “Erbe”, von gelöschten Spielern der Corp, ebenfalls aus dem beschlagnahmten Besitz ausgelöst werden. Dieser landet mittlerweile im Lieferhanger und kann kostenfrei herausgenommen werden. Gilt übrigens nicht für Altlasten, Items aus “Erbschaften” welche schon im beschlagnahmten Besitz liegen, müssen weiterhin ausgelöst werden.

Aktien und Aktieninhaber

Mit der Gründung von Spieler-Corp erhält diese 1000 Aktien. Sobald diese durch den CEO oder einen Direktor an Spieler ausgegeben wurden. Können über die Aktie Gewinne der Corp an die Aktienbesitzer ausgezahlt werden. Ebenfalls dienen sie als Stimmen im Abstimmungssystem der Corp (siehe Oben). Durch dieses können auch weitere Aktien generiert werden. Zusätzlich werden Aktieninhaber, unabhängig von der Corpzugehörigkeit, über Kriege der zur Aktie gehörenden Corp informiert.

bookmark_borderCorprechteverwaltung

Die Rechtevergabe basiert auf zwei, komplett unterschiedlichen, Systemen:

Rollen

Entsprechen einem Militärischen Rang und enthalten diverse Rechte welche diesem entsprechen. Der Communications Officer / Kommunikationsoffizier kann zum Beispiel die Corp Bulletins und das MotD im Corpchannel bearbeiten und Allianzevents im Kalender. Einen Sonderfall stellt der “Direktor” dar, diese “darf alles” Rolle, kann nur der CEO vergeben und ist auf 5 Chars beschränkt.

Rollenübersicht

  • Ausrüstung-Konfig.: Kann im Namen der Corporation Container und stationierbare Objekte aufstellen und konfigurieren, ausgenommen Sternenbasen, Upwell-Strukturen und Souveränitätsstrukturen.
  • Ausrüstungs-Manager: Kann die gespeicherten Fittings der Corporation verwalten.
  • Buchhalter: Lesezugriff auf alle Corporationskonten, sowie die vollständige Übersicht des Corporationsbesitzes und die Möglichkeit, Rechnungen zu bezahlen. Erlaubt weiterhin vollen Zugriff auf die “Corporation-Lieferungen”-Sektion des Inventars. Diese Rolle erlaubt KEINEN Entnahme-Zugriff auf die Corporation-Konten, dieser muss separat zugewiesen werden.
  • Buchprüfer: Kann auf den Reiter “Buchprüfung” innerhalb der Sektion “Mitglieder” des Corporationsverwaltungsfensters zugreifen, um Rechteveränderungen von Corpmitgliedern zu sehen.
  • Büro mieten: Erforderlich, um Büros für die Corporation zu mieten. Eine manuelle Kündigung eines Büros benötigt die Direktor- oder CEO-Rolle.
  • Diplomat: Kann die Kontaktliste der Corporation im vollen Umfang verändern.
  • Fabrik-Manager: Erlaubt die Verwaltung (Einrichtung, Auslieferung oder Abbruch) von Corporationsaufträgen und Verwaltung von Fertigungslinien, die der Station gehören. Erlaubt weiterhin die Auflistung und Nutzung aller Blaupausen im Besitz der Corporation im “Blaupausen”-Reiter des Industrie-Fensters, unabhängig von Hangar-Zugriffsrechten.
  • Fabrikanlage-Mietrecht: Erforderlich, um Produktionsjobs im Namen der Corporation zu starten.
  • Fernmelde-Offizier: Kann die Corp Bulletins und das MotD im Corpchannel bearbeiten (ebenso die der Allianz, falls zutreffend), sowie Allianzevents im Kalender.
  • Forschungsanlage-Mietrecht: Erforderlich, um Forschungsjobs im Namen der Corporation zu starten.
  • Händler: Hat vollen Zugriff auf die Abteilung “Corporation-Lieferungen” des Inventars und kann Marktaufträge im Namen der Corporation erstellen.
  • Nachwuchs-Buchhalter: Lesezugriff auf die Kontostände der Divisionskonten, Rechnungen, sowie die “Corporation-Lieferungen”-Sektion des Inventars.
  • Personalleiter: Kann Bewerbungen von anderen Spielern bei der Corporation annehmen.
  • Sicherheitsoffizier: Kann den Inhalt der Hangars anderer Corpmitglieder auf NPC-Stationen (mit Corpbüro) EINSEHEN
  • Stationsleiter: Hat Zugriff auf alle Verwaltungsoptionen von Upwell-Strukturen, die sich im Besitz der Corporation befinden, unter anderem des Ändern der Verstärkungszeiten, der Strukturbiographie sowie des durch die Struktur verwendeten Profils. Erlaubt weiterhin die Errichtung von Upwell-Strukturen im Namen der Corporation.
  • Sternenbasis-Ausrüstung-Konfig: Kann im Namen der Corporation Sternenbasen und Souveränitätsstrukturen errichten und konfigurieren. Nur POSen keine Upwell-Strukturen
  • Sternenbasis-Treibstoff-Techniker: Zugriff auf die Treibstoffhangars der Sternenbasen, welche der Corporation gehören. Nicht benötigt für den Zugriff auf Munitionsfrachtraum oder Jäger- bzw. Treibstoffhangars, da Zugriff auf diese über das Strukturprofil kontrolliert wird.
  • Sternenbasis-Verteidigungsanlagen-Bediener: Kann die Kontrolle über die Verteidigungsanlagen der Sternenbasen (Waffenbatterien usw.) übernehmen, die der Corporation gehören. Wird nicht für das Übernehmen der Kontrolle von Upwell-Strukturen benötigt, dies wird über das Strukturprofil kontrolliert.
  • Vertragsmanager: Kann im Namen der Corporation Verträge erstellen und annehmen und Kosten/Gewinne über das Corporationskonto verbuchen. Dieses Recht wird NICHT benötigt, um Verträge anzunehmen, welche an die Corporation ausgestellt wurden. (Gebühren werden über die Memberkonten beglichen). Kein keinen Zugriff auf die “Corporation-Lieferungen”-Sektion, wohin Gegenstände aus im Namen der Corporation angenommenen Verträge ausgeliefert werden.

Zugriffsrollen

Verwalten die Interaktionsmöglichkeiten der Hangarabteilungen (1 bis 7) der Corporation.

  • Abfrage : Ermöglicht das Ansehen der Inhalte des entsprechenden Hangars und der Container darin.
    • Ohne zusätzliches “Nehmen”-Recht für denselben Hangar kann nichts aus dem Hangar oder den Containern entfernt werden.
    • Diese Rolle erlaubt NICHT das Öffnen von Containern im Hangar um deren Inhalte zu prüfen.
  • Nehmen: Ermöglicht es, Gegenstände aus dem Hangar oder den Containern darin zu entfernen. Dies ermöglicht es zudem, den Hangar als Eingabe-Hangar für Corporationsaufträge auszuwählen.
    • Ohne das Recht “Abfrage” ist es nicht möglich, irgendetwas innerhalb des Hangars aufzulisten.
    • Dieses Recht ermöglicht es NICHT, Container aus dem Hangar zu entfernen.
    • Das Recht “Container-Zugriff” ist erforderlich, um Container zu entnehmen oder Container-Passwörter anzufordern.
    • Mit diesem Recht ist es allerdings möglich, den Inhalt eines Containers einzusehen und Gegenstände aus dem Container zu entnehmen, sofern dies nicht durch andere Einstellungen am Container selbst verhindert wird, wie z.B. Zugriffs- oder Freigabe-Passwörter des Containers. 
  • Container-Zugriff: Bestimmt die Fähigkeit, Container aus den entsprechenden Hangarabteilungen zu entfernen. Es ermöglicht es auch, Container-Passwörter anzufordern. 

Unabhängig von irgendwelchen Rechten ist es immer möglich, Gegenstände in eine Hangarabteilung der Corporation zu legen, indem man die Gegenstände auf den Corphangar im Inventarbaum zieht.

Ortsanhängiger Hangar- und Container-Zugriff

Sowohl den “Hangar-Zugriff” als auch den “Container-Zugriff” gibt es in drei Typen, was eine genauere Sicherheitsunterteilung für das Hauptquartier und jedes Büro ermöglicht, in dem ein Mitglied seine Basis hat.

  • HQ oder Hauptquartier: Definiert die Zugriffsrechte auf die Corporationshangars in dem Stationsbüro, das als Hauptquartier der Corporation ausgewiesen ist (falls erfolgt).
  • Basis oder Heimatstation: Definiert die Zugriffsrechte auf die Corporationshangars in dem Büro, das als Basis für das entsprechende Mitglied ausgewiesen ist.
  • Sonstiges oder Andere: Definiert die Zugriffsrechte auf alle anderen Corporationshangars, die nicht durch “Basis” oder “Hauptquartier” abgedeckt werden.
    • Das beinhaltet ALLE Strukturen z.B. Corporations Hangar Arrays an POSen.

Der Bereich “Basis” wird immer für die Station verwendet, die als Basis für den Charakter eingestellt ist und wird auch den Bereich “HQ” überschreiben, falls die Basis des Charakters dieselbe Station ist, die die Corporation als Hauptquartier verwenden.

Titel

Entsprechen der Jobbeschreibung in einem Start Up Unternehmen und können von CEO und Direktoren frei benannt und mit beliebigen Rechten UND Rollen versehen werden. Es ist auch möglich Titel zu erstellen, welche kein Rechte enthalten und nur als Infotext im Charprofil unter dem Charnamen angezeigt werden. Ebenso kann man Titel einfärben, fett, kursiv und unterstrichen anzeigen lassen:

Syntax:
<b>fett</b>
<i>kursiv</i>
<u>unterstrichen</u>
<color=red>roter Text</color>

Das Ergebnis kann dann so aussehen:

Das ganze erfolgt über die Titelverwaltung:

Rollen vs. Titel?

Ich verwalte alle meine Corps über Titel, diese muss man zwar selbst erstellen, was zu Beginn etwas mehr Arbeit ist. Dafür ist jederzeit klar was dieser Titel kann und was nicht, da die Rechte hier sehr klar gesetzt werden können. Wer die Liste der Rollen auch nur kurz überflogen hat, versteht sicher was ich meine. Es ergibt absolut keinen Sinn dass der Vertragsmanager Verträge annehmen kann und dann keinen Zugriff auf die Corporation-Lieferungen hat und die Waren nicht entnehmen oder auch nur in einen Corphanger umschichten kann.

In jedem Fall sollte man sich für ein System entscheiden, beide gleichzeitig verursachen nur Chaos und man verliert den Überblick.

Die Corpmechaniken findet ihr hier.