bookmark_borderEquinox – Teil 3 – Ship SKINR

Der SKINR bot bisher “nur” die Möglichkeit eigenen Strukturen ein neues Gewand zu verpassen:

Dies erweitert CCP nun um Schiffe (bis auf T3 und Editions Schiffe, sowie Capseln), auf diesen können 4 Nanocoatings plus eine Muster “angebracht” werden.

Muster und Nanocoating können gegen Plex auf “Paragon Hubs” oder im Markt gekauft,

per Log-In, Dailies und Event Belohnung erhalten oder als Loot gefunden werden.

Diese Design Elemente gibt es ähnlich BPCs und BPOs sowohl mit begrenzten als auch unbegrenzten Anzahl Anwendungen.

Was auch heißt, seltene Elemente zu erbeuten, wird auf absehbare Zeit ebenso ein neuer Beruf in EVE, wie der des SKIN Designers.

Zu Begin wird es möglich sein bis zu 5 “halbfertige” Skins im SKINR zu speichern und ihnen für den Verkauf einen Namen zu geben. Sowohl für den Verkauf als auch für den Eigengebrauch muss der SKIN mittels einer SKIN Lizenz sequenziert d.h. finalisiert werden:

Dies kostet abhängig von der Anzahl und Seltenheit der verwendeten Design Elemente PLEX. Zusätzlich benötigt das sequenzieren Zeit, ebenfalls abhängig von Seltenheit der verwendeten Design Elemente und der Spielerskills. Alpha Chars sind beim SKINen auf die Hüllen beschränkt die sie fliegen können.

Sobald der SKIN fertig ist, kann er selbst genutzt oder auf dem Paragon Hub gegen ISK oder PLEX verkauft werden. Abhängig von der Laufzeit und Anzahl der SKINs fallen bis zu 30% Steuern an:

Im Paragon Hub werden die erstellen und erworbenen Skins gelagert, bis sie aktiviert bzw. (weiter)verkauft werden:

Quelle: Youtube (21.05.2024 / englisch)

bookmark_borderEVE Musik

EVE gibt es seit über 20 Jahren, mehr als genug Zeit um eine eigene Musikkultur entstehen zu lassen. Ich hab mal alles was so irgend wie hörbar ist, in einer Playlist in Youtube gesammelt.

Wie immer nehme ich dabei keine Rücksicht auf die Zugehörigkeit zu einer Allianz oder evtl. vorhandene Animositäten, es ist Musik, sie gefällt oder man skipt den Song.

CCP Orginal

Auch CCP hat über die Jahre einiges an Musik erstellt, hier könnt ihr sie auf Spotify anhören:

Und als besonderes Leckerlie;

Viel Spaß

bookmark_borderEquinox – Teil 2 – Upwell Hauler

WICHTIG: Die Werte können sich bis zum Release ändern!

Upwell Hauler sollen sowohl beim Aufbau und Betrieb von Sov Infrastruktur als auch beim Transport von Reagenzien, Moongoo und planetaren Produkten zum Einsatz kommen. Im Gegensatz zu den bisherigen Haulern können alle vier Upwell Hauler Lenkwaffen ausrüsten. Um sowohl ihre Fracht zu verteidigen, als auch um beim Diebstahl von Reagenzien und Moongoo eine aktive Rolle zu spielen. Um sie zu fliegen, werden zwei neue Skills benötigt: Upwell Hauler und Upwell Freighter, diese gibt es auf NPC Stationen des Upwell Consortium. Gleiches gilt für die Blaupause von Squall und Avalanche.

SQUALL – der T1 Hauler

Die Squall ist das Einsteigermodel der Upwell Hauler und wird etwas mehr Kosten als eine T1 Kreuzer Hülle (~ 20 Mio ISK). Und auch vom Slot Layout an diese erinnern: H4/M5/L3/R3. (+3 Launcher Hardpoints). Kopien von ihrer BPO sind die Basis für die Invention der nächsten beiden Schiffe.

  • 3000 m³ Laderaum
  • 67.500 m³ Sov Hanger
  • 3 Launcher Slots / 20% Bonus auf Missile Damage pro Level Upwell Hauler

DELUGE – BLOCKADE RUNNER

Die Deluge ist die cloaky Tech II Version der Squall und tauscht etwas Feuerkraft und Laderaum für die Fähigkeit sich per Covert Ops Cloak zu tarnen, sowie eine deutlich bessere Agilität und eine höhere Warpgeschwindigkeit (8 AU/s !). Die Deluge hat ein 4/4/2/2 Slot Layout und hat 3 Launcher Hardpoints.

  • 4000 m³ Laderaum
  • 45.000 m³ Sov Hanger
  • 3 Launcher Slots / 15% Bonus auf Missile Damage pro Level Upwell Hauler

TORRENT – DEEP SPACE TRANSPORT

Die Torrent ist ebenfalls eine Tech II Version der Squall. Sie tauscht Geschwindigkeit und Agilität für mehr Hit Points, einen großen Infrastruktur Laderaum, einen Flottenhanger und mehr Feuerkraft. Zusätzlich erhält sie die standard Rollenboni (Bonus auf Überhitzen von Verteidigungs und Antriebs Modulen) und einen Bonus auf Energy Neutralizer. Die Torrent hat ein 4/6/3/2 Slot Layout und hat 2 Launcher Hardpoints.

  • 3000 m³ Laderaum
  • 37.500 m³ Fleet Hanger
  • 90.000 m³ Sov Hanger
  • +2 Warp Core Stärke
  • 3 Launcher Slots / 25% Bonus auf Missile Damage pro Level Upwell Hauler

AVALANCHE – FREIGHTER

Den bisherigen Höhepunkt der Upwell Transporter Flotte stellt die Avalanche dar. Dieser gigantische Frachter bewegt nicht nur Unmengen an Rohstoffen, sie ist auch der erste Frachter mit vollständigem Slot Layout (6/3/3) und 6 Launcher Highslots. Dank dieser und einem Rollenbonus auf Auto-Targeting Missiles hat sie genug Feuerkraft, sich mit den meisten Schlachtschiffen zu messen. Und da sie den Capital Shield Flex Hardener nutzen kann, hat sie auch ausreichend Tank ihre wertvolle Fracht zu schützen.

  • 265.000 m³ Laderaum
  • 3.000.000 m³ Sov Hanger
  • 3 Launcher Slots
    • 10 % Bonus auf Missile Damage pro Level Upwell Freighter
    • 20 % Bonus auf Auto-Targeting Missiles pro Level Upwell Freighter
  • Bonus auf CPU und Power Grid Bedarfs des Capital Flex Hardeners.
  • Kann keinen Cloak verwenden. (kein MWD Cloak Trick 😉 )
  • 43 Sekunden Ausrichtezeit ( Ohne Inertial Stabilizers, bei Max Skills)

Und die Baukosten:

Sov Hanger

In den Hanger können

eingelagert und transportiert werden.

Quelle: CCP TV Stream vom 2024.05.16. (Englisch)

bookmark_borderWarp

Unter einem Warp-Antrieb (englisch to warp „verzerren“, „krümmen“) versteht man einen hypothetischen Antriebsmechanismus, der Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit durch gezieltes Krümmen der Raumzeit ermöglicht.

Wikipedia: Warp-Antrieb

In EVE wählt man hierfür, über die Übersicht, das Flottenfenster oder ein Lesezeichen ein mindestens 150 km entferntes Ziel und drückt die Schaltfläche “warpen zu / warp to” und das eigene Schiff richtet sich auf eben dieses Ziel aus und beschleunigt dabei auf 75% seiner Höchstgeschwindigkeit. Sobald diese erreicht ist, geht das Schiff in den Warp. Die dafür benötigte Zeit ist die Ausrichtungszeit (Alignment Time).

Am Zielpunkt verlässt das Schiff den Warp in einer zufälligen Richtung und Entfernung (2.500 m) vom Warp-Ausgangspunkt (Warp Exit Point / WXP). Deshalb sollten Warp-Ins auf z.B: Stationen immer mit etwas Puffer angelegt werden. Sonst prallt das ankommende Schiff von der Station ab und wird dabei aus der Andockreichweite getragen.

Beim Starten des Warps, können alle Objekte bzw. deren Hitbox (in EVE Collision Envelope) einen Warpeintritt verhindern, sollten Schiffe an sie stoßen, bevor die Warpeintrittsgeschwindigkeit erreicht ist. Dann muss der Warp mit strg+Leertaste abgebrochen, mehr Abstand gewonnen und der Warp erneut initialisiert werden.

Ebenso können diverse Tackle den Warp verhindern.

Um schneller in den Warp zu gehen, kann man sich vorher ausrichten (pre-align). Hierfür kann man auf das Ziel klicken (Übersicht/Flottenfenster/Lesezeichen) und “annähern an” bzw. “ausrichten auf” wählen, oder einen Doppelklick ins All machen, in der Richtung in der sich das Ziel befindet. Was immer dann ein Vorteil ist, wenn der potentielle Warpendpunkt zum Verschwinden neigt.
Wenn man sich z.B. auf ein Flottenmitglied (Tackler) ausrichtet, um es im passenden Moment anzuwarpen und dessen Schiff vorzeitig stirbt, hat das eigene Schiff seinen Zielpunkt verloren und wird langsamer. Hat man einen Punkt im All hinter dem Schiff gewählt, behält das eigene Schiff die Geschwindigkeit bei und man kann auf ein anderes Flottenmitglied (anderen Tackler) in dieser Richtung warpen.
Gleiches gilt für Container / NPC / Asteroiden… , alles was plötzlich weg sein kann.

Aristotle said a bunch of stuff that was wrong. Galileo and Newton fixed things up. Then Einstein broke everything again. Now we’ve basically got it all worked out.
Expect for small stuff, big stuff, hot stuff, cold stuff, fast stuff, heavy stuff, dark stuff, turbulence and the concept of time.

– Einleitungstext eines amerikanischen Physikbuchs.

bookmark_borderEquinox – Teil 1 – Sovereignty Hub

bündelt die Funktion von Territorial Claim Unit und Infrastructure Hub, und erhält neue Funktionen welche den Sov Besitz an sich, zu einer Art 5D Schach werden lassen. Durch aufwerten können die Rohstoffe und NPCs im System, sowie Navigationsinfrastruktur und Produktionsmöglichkeiten beeinflusst werden.

Rohstoffe

Es wird sowohl Upgrades, welche einzelne Mineralien bzw. deren Erze als Anomalien spawnt, als auch eine jeweils verbesserte Version, welche die Respawnzeit der Anomalien reduziert, geben.

Infrastruktur

Hierunter fallen die schon bekannten Upgrades um Navigationsinfrastrukur wie Cyno Jammer/Beacon und Jump Bridge, sowie das Supercapital Upgrade um die Supercapital Werft in der Sotiyo einschalten zu können.

Kampfanomalien

Verschiedene Upgrades des Pirate Detection Arrays lassen Combat Anomalies wie Hubs, Havens und Sanctums spawnen. Neue Versionen werden aber auch High/Low Sec Sites für neue Spieler im Null und Capital Versionen, für nun ja, Capital Piloten spawnen lassen.

Skyhooks

Wie hier schon vermutet, werden die neuen Skyhooks die Funktion der POCOs übernehmen. Zusätzlich erhalten alle Planeten neue Rohstoffe, welche ebenfalls über die Skyhooks generiert und zum Teil auch direkt an die S-Hubs verteilt werden. Diese neuen Rohstoffe sind nämlich für das Aufwerten und den Betrieb von S-Hub und Metenox Moon Drill (dazu später mehr) essentiel.

Power / Energie

Wird auf Plasma Sturm und Gas Planeten sowie der Sonne generiert und liefert die Energie für den Betrieb von S-Hubs.

Sie wird automatisch an das S-Hub im jeweiligen System geleitet. (Sie kann nicht verteilt werden).

Workforce / Arbeitskraft

Wird auf Temperate, Oceanic und Barren Planeten generiert und entspricht der Menschlichen Arbeitskraft um S-Hubs zu warten und zu betreiben.

Sie kann in Nachbarsystem weitergeleitet werden, hierbei können auch Systeme übersprungen werden deren Aufwertung nicht lohnt.

Reagents / Reagenzien

Können nur auf Lava Planeten (Magmatic Gas) und Ice Planeten (Superionic Ice) abgebaut werden. Sie dienen als Treibstoff für die S-Hub Upgrades und den Metenox Moon Drill.

Diese Rohstoffen können mit Spielern und NPCs gehandel, und auch aus den Skyhooks der Planeten auf denen sie generiert wurden, gestohlen werden.

Skyhooks plündern

erfolgt so ähnlich wie das Plündern einer ESS; man attakiert die Ladebucht der Cargo Bay des Skyhooks mit einem Kreuzer(oder größer). Sobald die Schilde unter 10% sind, beginnt der 10 Minuten “Diebes Timer” über dessen Start alle Piloten im System informiert werden. Zusätzlich werden nach 2 Minuten die Piloten in den Nachbarsystemen und nach 5 Minuten in den System dahinter benachrichtigt. Während des Timers darf sich der Dieb nicht weiter als 30km vom Skyhook entfernen. (Ich seh schon große Zeiten für Command Destroyer) Läuft der Timer durch, öffnet sich die Cargo Bay und jeder kann sie looten.

5D Schach?

Abhängig von Art und Anzahl der Planeten und der daraus resultierenden Resourcen fürs I-Hub sowie die Art und Anzahl der Planeten und der daraus resultierenden Resourcen in dem bzw. den Nachbarsystemen und der Position und Verbindung dieser zueinander (Dead End – Pipe – Kreuzung….) sowie der S-Hub Upgrades für Rohstoffe und Kampfanomalien ergeben sich Unmengen an möglichen Nutzungskombinationen.

Metenox Moon Drill

Stellt die automatisierte Version einer Athanor oder Tatara da. Der Metenox zieht den Mondbrocken an sich heran, sprengt ihn, baut ihn ab und bereitet die Erze direkt zu Mondmineralien auf. Er kann in Null, Low und Wurmloch anstelle einer Athanor oder Tatara aufgestellt werden.

Die Automatisierung geht mit einem geringeren Ertrag und einem einzelnen kurzen Verstärkungstimer einher, während dessen jeder die gelagerten Materialen looten kann.

Für den Betrieb sind Magmatic Gas oder Superionic ICE sowie Fuel Blöcke notwendig.

Der RF Cycle:

Quelle: CCP TV Stream vom 2024.05.08. (Englisch)