bookmark_borderTravel Fitting

In diesem Tutorial geht es nur um Fittings welche es ermöglichen einen Pod mit etwas Ladung von A nach B zu bewegen. Zum Beispiel Loot zum nächsten Trade Hub. Frachtern ist ein anderes Tutorial.

Für ein Travel Fitting sind bis zu 6 Punkte zu beachten:

  • Ausrichtezeit
  • Tank
  • Warpgeschwindigkeit
  • Laderaum
  • Cloaking (skillintensiv)
  • Nullification (nur 0.0/WH)

Ausrichtezeit

Diese sollte unter 2 Sekunden liegen, dies verhindert ein Aufschalten durch die meisten Schiffe. Und wer nicht aufgeschalten werden kann, kann nicht beschossen werden.

Wichtige Skills hierfür sind Evasive Maneuvering und Spaceship Command diese verbessern die Agility (Beweglichkeit) von allen Schiffen.

Durch den Einbau von Inertia Stabilizer ( -Inertia Modifikator, +Signatur) oder Nanofiber Internal Structure ( -Inertia Modifikator, -Strultur HP) in den Low Slots oder von Low Friction Nozzle Joints ( -Inertia Modifikator, -Panzerungs HP) in die Rig Slots lässt sich die Ausrichtezeit weiter reduzieren.

Wer häufiger fliegt, sollte über einen Reiseklon nachdenken, welcher mit Low- oder Mid-Grade Nomad Set, sowie dem Eifyr and Co. ‘Rogue’ Evasive Maneuvering EM-7XX ausgestattet ist. Diese Imps sind auch für Indu und Frachterpiloten sinnvoll.

Tank

Sollte so bemessen sein, dass man sowohl den Volley einer Tornado/Talos beim Abdocken überlebt, als auch durch Smart Bomb Camps durchfliegen kann. Der Beschuss beim Abdocken lässt sich auch durch Abdockbookmarks verhindern. Wer Routen häufiger fliegt, kann SB Gate Camps ebenfalls durch Bookmarks neben den Gates “umfliegen”.

Für Travel Fittings verwende ich einen Schild Tank, dieser vergrößert zwar die Signatur des Schiffs und verringert somit die Aufschaltzeit. Wenn die Ausrichtezeit jedoch unter 2 Sekunden liegt, spielt dieses Mehr in den meisten Situationen keine Rolle. Nur remote geboostete Interceptoren können hier ein Risiko sein und dieses Setup ist sehr selten. Zudem wird der Schildtank in den Med Slots gefittet, was die Low Slots für den Einbau von Expanded Cargoholds frei hält, sofern sie nicht für die Reduktion der Ausrichtezeit benötigt werden.

Das Tanken auf Hülle verringert den Laderaum, was in Travel Ships wie Frigs und Zerstörern den ohnehin nicht großen Laderaum weiter verringert. Und die Panzerplatten des Armor Tanks erhöhen die Ausrichtezeit erheblich, was einen Tank mitunter erst nötig macht. Zusätzlich werden sowohl Hüllen als auch Armor Tank in den Low Slots gefittet, was den Einbau von Inertia Modulen verhindert.

Shield Tank

Für das Schildtanken sind Shield Management, Shield Upgrades sowie Shield Operation auf 4 als Voraussetzung für die vier <Resistenz> Shield Compensation Skills (EM, Thermal, Kinetic, Explosiv) sinnvoll.

In den Med Slots stehen als aktive Module der Multispectrum Shield Hardener (+alle Schild Resistenzen) sowie <Resistenz> Shield Hardener (+eine Schild Resistenz) zur Auswahl. Passive Module sind hier der <Resiszenz> Shield Amplifier (+eine Schild Resistenz) und <Größe> Shield Extender (+Schild HP).

Für die Low Slots können der Damage Control (+alle Schild Resistenzen) und bedingt auch Power Diagnostic Systems (+ %Schild HP) verwendet werden. Letzter Verbrauch für die gebotene Leistung aber viel CPU und ist eher was für Kreuzer aufwärts.

In den Rig Slots können Core Defense Field Extender (+%Schild HP, +%Signatur) verbaut werden.

Als Implatate stehen die Low-, Mid- und High-grade Crystal Sets (+%Schild HP teuer!) zur Auswahl, zusätzlich bietet das Zainou ‘Gnome’ Shield Management SM-7XX ein prozentualen Bonus auf die Schild HP. Beides will wohlüberlegt sein. Ob der Preis die prozentuelle HP Steigerung wert ist, muss jeder selbst entscheiden.

Warpgeschwindigkeit

Verringert die Zeit im Warp und somit die Gesamtreisezeit. Aufgrund der Berechnung der Warpzeit macht eine Warpgeschwindigkeit über 6 AU/s kaum Sinn. Da die Höchstgeschwindigkeit aufgrund der Warplänge gar nicht erreicht oder nur sehr kurz genutzt werden kann.

Die verbaubaren Module sind hier begrenzt, Lediglich <Typ> Hyperspatial Accelerator (+geringe AU/s) in den Low Slots, sowie Hyperspatial Velocity Optimizer (+% Warp Speed, +% Signature) für die Rig Slots stehen zur Verfügung.

Als Imps stehen hier die Mid- und High-grade Ascendancy Sets, sowie das Eifyr and Co. ‘Rogue’ Warp Drive Speed WS-6XX zur Auswahl.

Need for Speed

Unabhängig von der Sinnhaftigkeit, können einige Schiffe sehr schnell warpen. Unter Verwendung der oben genannten Module und Imps warpen Interceptoren mit 19,7 AU/s, die Dramiel mit 21,1 AU/s und die Leopard kommt auf 32.4 AU/s. Jeweils ohne Rücksicht auf Tank und Ausrichtezeit.

Laderaum

darf in einem Travel Fitting nur eine untergeordnete Rolle spielen. Erst wenn die Anforderungen an Ausrichtezeit und Tank erfüllt sind, sollte man den Laderaum mit Expanded Cargohold (+% Laderaum/Low Slots) und <Größe> Cargohold Optimization (+% Laderaum/Rig Slots) erweitern.

Cloaking

Gemäß dem Motto “Was man nicht sehen kann, kann man nicht treffen.” tarnt der Covert Ops Cloaking Device II das jeweilige Schiff und verhindert so ein aufschalten und ermöglicht die Flucht in den Warp.

Alle Strategic Cruiser (mit passendem SubSystem), Covert Ops, Force Recon Ship, Stealth Bomber und Blockade Runner können so ausgerüstet werden. Zusätzlich können Prospect, Astero und Stratios, sowie die Spezial Edition Schiffe Victorieux Luxury Yacht, Etana, Stratios Emergency Responder und Rabisu einen Covert Ops Cloaking Device II fitten.

Das auf jedem Schiff zu fittende Prototype Cloaking Device I tarnt zwar das Schiff, verhindert jedoch das Warpen und ist somit keine Option für ein Travel Fitting.

Nullification (nur in 0.0 und Wurmloch)

Einige Schiffe können Interdiction Nullifier ausrüsten, welche die Wirkung von Bubbles aufheben. Hierfür muss das Modul zu Beginn des Warps aktiv sein (Bubble am Ende des Warp), bzw. aktiviert werden, um in den Warp gehen zu können (Bubble am Startpunkt). Als Travel Fitting im 0.0 kommen somit Interceptoren, Covert Op Frigs sowie die Victorieux Luxury Yacht (teuer) in Betracht.

Welches Schiff?

Jetzt an die Optionen, abgesehen von Shuttles (KEIN Tank) sind T1 Fregatten die einfachste Möglichkeit, sie benötigten kaum Skills und die T1 Versionen der Interceptoren (Executioner, Condor Atron und Slasher) sind als Basis für ein Travel Fitting ausreichend agil und die erste Wahl für Alpha Chars.

Bei den etwas teureren T2 Fregatten gibt es zwei Möglichkeiten:

Die Interceptoren (Malediction, Crusader, Crow, Raptor, Ares, Taranis, Stiletto und Claw) haben eine hervorragen Ausrichtezeit. Bei einigen Schiffen ist es jedoch schwer einen Tank zu fitten und der Laderaum liegt bei allen unter 100m³.

Die Covert Ops Fregatten (Anathema, Buzzard, Helios und Cheetah) können sind nicht nur cloaken, sie haben auch einen relativ großen Laderaum (~400m³) und können mit ihren Scanboni auch Wege durch Wurmlöcher finden. Leider ist auch hier der Tank nicht so einfach umzusetzen.

Die Victorieux Luxury Yacht ist zwar ein Spezial Edition Schiffe erfüllt jedoch alle Anforderungen an ein Travel Fitting, allein der relativ hohen Preis mag ein Problem sein und verhindern das man sich daraus einen Fuhrpark anlegt.

Mein persönlicher Favorit ist die Sunesis, ebenfalls ein Spezial Edition Schiffe, jedoch so häufig, dass sie immer noch vergleichsweise günstig ist. Sie erfüllt trotz wenigen benötigten Skills (Spaceship Command auf 1) alle Anforderungen für ein Reisefitting in Low und High Sec, und soll hier als Beispiel für ein solches dienen:

[Sunesis, Sunesis – Travel Fitting]

Expanded Cargohold II
Inertial Stabilizers II
Inertial Stabilizers II
Damage Control II

Multispectrum Shield Hardener II
Multispectrum Shield Hardener II
Medium Shield Extender II
Medium Shield Extender II

Prototype Cloaking Device I
[Empty High slot]
[Empty High slot]
[Empty High slot]

Small Core Defense Field Extender II
Small Core Defense Field Extender II
Small Core Defense Field Extender II

Infiltrator II x2
Warrior II x4

Die Med und Rig Slots ergeben einen Tank von 21,5k EHP, was ausreicht um sowohl einen Volley beim Abdocken als auch Smart Bomb Camps im Low Sec zu überleben. Die Inertial Stabilizers II in den Low Slots senken die Ausrichtezeit (1,86 s) auf unter 2 Sekunden. Und der Laderaum von 765 m³ kann bei guten Skills, durch ersetzen des Damage Control II und Verzicht auf ~3k EHP, auf 975m³ Laderaum erhöht werden.

Die Drohnen sind optional, aber haben besser haben als brauchen. Gleiches gilt für den Prototype Cloaking Device I dieser ermöglicht eine Bio Brake im All indem man im Warp mit Strg + B ein Bookmark generiert, dorthin warpt und sich cloakt, ohne das Risiko beim Abdocken von der Station weggeschossen zu werden.

Ohne T2 Drohnen und Cloak und mit einem dritten Inertial Stabilizers II statt des Expanded Cargohold II ist dieses Travelfitting sogar alphafähig.

bookmark_borderFrachtern als PVE

wird meist etwas stiefmütterlich behandelt und teilt sich in zwei Bereiche: PVE Missionen und Trade Goods.

Für beide benötigt man ein Industrial und sollte vorher geprüft haben, wo die Grenzen der Gankbarkeit des gewählten Schiffes liegen.

PVE Missionen

Nach ansprechen eines Transportagenten erhält man den Auftrag eine gewisse Menge Waren vom Agenten auf eine Zielstruktur zu liefern oder von einer anderen Station zum Agenten zu bringen. Für höhere Agenten benötigt man ein höheres Ansehen beim Agenten oder bei dessen Corp oder Fraction. Genaueres dazu steht im Post zu den Agentenmissionen.

Trade Goods

ist keine gelenkte Spielemechanik, sondern eine Kategorie im Markt. In diese hat CCP über die Jahre alle Items gesteckt welche sonst nirgends Platz hatten oder einer eigenen Kategorie bedurft hätten. Was mit ein Grund ist, warum die meisten neueren Spieler, von der nachfolgend beschriebenen Mechanik noch nie gehört haben.

In dieser Kategorie gibt es einen Reiter “Consumer Products” dort finden sich regionsabhängig Gegenstände des täglichen Bedarfs von Amarrian Wheat bis Zemnar. Diese haben keinen direkten Nutzen im Spiel, sind also weder Rohstoff noch Verbrauchsgut. Sie werden auch nur dann von Spielern verkauft, wenn sie in PVE Missionen als Loot aus der Dekoration wie einem Lager oder einer Werft gefallen sind.

Funfakt: Alle Items aus der Planetaren Interaktion waren vor deren Einführung ebenfalls in dieser Gruppe.

Aber Spieler sind auch nicht die Zielgruppe dieser Items. Sowohl Käufer als auch Verkäufer sind NPCs bzw. werden vom System generiert. Die Lore dahinter ist simpel: Station A stellt z.B. Spirits (Spirituosen) her und Station B kauft diese 3 Systeme weiter zu einem höheren Preis wieder an.

Dieser Preisunterschied, bei Spirits etwa 100 ISK je Item (0,2 m³), stellt den potentiellen Gewinn da.

Mechanik

  • Durch den Kauf der Items steigt der Preis auf der jeweiligen Verkaufsstation kurzzeitig an.
  • Durch den Verkauf der Items sinkt der Preis auf der jeweiligen Ankaufsstation kurzeitig ab.
  • Keine Verkaufsstation hat auf einmal so viele Items wie eine Ankaufsstation annimmt.

Es bedarf also etwas Planung eine Route zu finden, auf der die möglichst passende Anzahl Verkaufsstationen, zur Ankaufsstation liegen oder man muss beim Ankaufen mehrfach die selbe Station verwenden. Sobald alle Items rausgekauft sind, wird die Verkaufsorder zu 100% aufgefüllt, allerdings zu einem leicht höheren Preis. Man opfert in diesem Fall also etwas Gewinnspanne spart aber ein paar Sprünge.

Hinweis: Auch wenn das Interesse der Ganker hier deutlich geringer ist, als an normaler Fracht, kein Autopilot.

Gewinn

Wer bei 100 ISK je Item gedacht hat “jetzt will er mich verarschen” nein, durchaus nicht, das ist der Gewinn je Item a 0,2 m³, der Kubikmeter bringt also schon 500 ISK. Bei einer vollen Iteron (40452,8 m³) oder Tayra (39931,18 m³) sind das rund 20 Mio Gewinn pro Tour.

(alle Angaben ohne Gewähr)

Einige Gewinne sind nur theoretisch, Small Arms kaufen z.b. nur die Blood Raider in Delve. Das Khumaak ist bei Amarr, Khanid und Ammatar Schmuggelgut und kostet bis zu 1000% Strafe, sowie bis zu 0,4 Standingabzug. Slaves sind umgekehrt bei fast allen Anderen unter ähnlichen Strafen verboten.

bookmark_borderEVE online – unendliche Möglichkeiten

Tutorial durch, Karriereagenten abgeschlossen und die Sister of EVE Arc auch erledigt… was nun? Die Sandbox bietet unendliche Möglichkeiten:

Player versus EVE Environment

Beim PVE spielt man nicht direkt gegen andere Spieler, auch wenn man dabei natürlich um die selben Ressourcen konkurriert, sondern gegen NPC und meist auch gegen den Zufall. Er eilt sich in die Unterkategorien:

Missionen

Teilt sich in die drei Haupttypen Sicherheit, Bergbau und Transport. Die beiden Letztgenannten gelten zwar als eher unsexy, lassen sich aber gut mit mehreren Chars skalieren und endhalten mit unter Gaswolken als Deko, welche man als Zusatzeinkommen betrachten kann (Mining) und im HS sonst nicht zu finden sind.

Sicherheitsmissionen gibt es in mehreren Versionen, als klassische Missionen der Level 1 – 4 im High Sec, sowie Level 5 im Low Sec, welche solo in Carrier oder Schlachtschiff oder als Flotte aus Schlachtkreuzern geflogen werden kann.
Alle 3 Monate kann man kleine Geschichten in Form von Epic Arcs erfliegen, die Zeit dazwischen lässt sich gut in R&D Agenten investieren.

Incursions

Sind der Versuch der Sansha Nation ihr Gebiet zu expandieren und stellen eine durchaus fordernde Möglichkeit dar, als Flotte ISK zu verdienen (200Mio/h). Anschluss findet man hier.

Ratting

Reicht vom simplen Belt Ratting, d.h. dem Zerstören von NPCs in Belts und an sonstigen Objekten über Anomalie Ratting, dem Säubern von Raumanomalien, meist im 0.0 (Siehe Unten), bis zu den daraus startenden Eskalationen.

Exploration

umfasst neben dem Ausscannen von Relic (T1/T2 Salvage für den Bau von Rigs) und Data Sides (Rohstoffe für Inventions) auch DED Combat Sides (siehe Eskalationen), Sleeper Caches (seltene Module und BPCs) und Ghost Sides (BPCs für Meta MTUs und Depots). Scannen ist auch die Voraussetzung um über Wurmlöcher in Wurmlochsystemen Sleeper zu ratten (Blue Loot / T3 Salvage) und dort Gase abbauen zu können.

Markt

Aus ISK mehr ISK machen, klingt gut? Das geht im Markt. Um seine Waren zwischen den Handels Hubs zu bewegen sollte man die Handelsrouten kennen. Es ist auch generell eine gute Idee wenn man die Risiken auf seinem Weg im voraus kennt.

Mining

Bezeichnet die Rohstoffgewinnung durch Bergbau in Erz und Ice Belts sowie an Monden und Planeten.

Player versus Player

Streng genommen ist alles in EVE PVP, denn in jedem Bereich gibt es Tryhards welche unbedingt besser sein müssen und nicht vor unsauberen Methoden zurückschrecken, wenn es darum geht, sich einen Vorteil zu sichern.
Sofern man das ISK hat kann man für den Anfang 50 Frigs oder Zerstörer kaufen, ausrüsten und damit in den Faction Warfare gehen und Erfahrung sammeln. Dort trifft (Wortwitz 😉 ) man sicher jemand, der einem den PVP näher bringt.

Null Sec

Wer (noch) kein ISK für PVP hat, kann sich bei einem der großen 0.0 Blöcke bewerben, dort werden die Schiffsverluste in Allianzflotten ersetzt. Und wer als neuer Spieler einen wertvollen Beitrag zu einer Flotte leistet, wird mit unter für Monate keine ISK-Sorgen haben, denn Veteranen belohnen sowas. Bewerbungen gehen an die folgenden Corps:

Für Goonswarm an Kriegsmarinewerft (Ingame “KMW.”) oder Karmafleet.

Für Test Alliance Please Ignore an Dreddit.

Für Pandemic Horde an Pandemic Horde Inc. der Ingame Channel ist “Join HORDE“.

Für Brave Collectiv bei Brave Newbies Inc., aber erst diese Info lesen,

Piraterie und Scaming

Piraterie und Scaming sind in EVE legale, wenn auch nicht überall gut angesehene, Beschäftigung.

Man kann sich vorm gegankt werden auch schützen.

bookmark_borderAnomic Missionen

auch Burner Missionen, sind Sicherheitsmissionen, welche zufällig von Level 4 Agenten vergeben werden und aufgrund ihrer Schwierigkeit ohne Ansehensverlust abgelehnt werden können. Es gibt 3 Typen:

Anomic Agent

enthalten eine Piraten Frig und können von mehreren Fregatten betreten werden. Sie sind die leichtesten Missionen und geben etwa 5 Mio ISK und 10-15k LP.

Angel Agent / Dramiel

Schadensprofil: EM 32% – Thermal 0% – Kinetic 12% – Explosive 56%
Etwa 171 DPS (mit obigem Profil) und 11m Signatur, mit 2x 90% Webs lösbar.

Sansha Agent / Succubus

Schadensprofil: EM 82% – Thermal 18% – Kinetic 0% – Explosive 0%
Etwa 165 DPS (mit obigem Profil) und 30m Signatur

Gurista Agent / Worm

Schadensprofil: EM 0% – Thermal 0% – Kinetic 100% – Explosive 0%
Etwa 165 DPS (mit obigem Profil) und 70m Signatur, Schaden kommt als Volley etwa alle 10 Sekunden.

Blood Agent / Cruor

Schadensprofil: EM 50% – Thermal 50% – Kinetic 0% – Explosive 0%
Etwa 180 DPS (mit obigem Profil) und 18m Signatur, starker Neut.

Serpentis Agent / Daredevil

Schadensprofil: EM 0% – Thermal 42% – Kinetic 58% – Explosive 0%
Etwa 264 DPS (mit obigem Profil) und 18m Signatur, Optimal liegt bei 12km und 15km Falloff, Abstand!

Anomic Team

enthalten 1 Assault Frig und 2 Logi Frigs und können nur von Fregatten betreten werden. Sie sind von mittlerer Schwierigkeit und geben ebenfalls etwa 5 Mio ISK und 10-15k LP. Es gibt 4 verschiedene Sorten.

Caldari Agent / Hawk

Schadensprofil: EM 0% – Thermal 0% – Kinetic 100% – Explosive 0%
Etwa 247 DPS (mit obigem Profil), 48m Signatur und EM Loch.
Die Logis fliegen 1016m/s und haben ein EM/Thermal Loch.

Amarr Agent / Vengeance

Schadensprofil: EM 100% – Thermal 0% – Kinetic 0% – Explosive 0%
Etwa 232 DPS (mit obigem Profil), 37m Signatur und Thermal/EM Loch.
Die Logis fliegen 920m/s und haben ein Explo/Kinetic Loch.

Gallente Agent / Enyo

Schadensprofil: EM 0% – Thermal 50% – Kinetic 50% – Explosive 0%
Etwa 294 DPS (mit obigem Profil), 37m Signatur und Explo Loch.
Die Logis fliegen 870m/s und haben ein Explo/Kinetic Loch.

Minmatar Agent / Jaguar

Schadensprofil: EM 13% – Thermal 0% – Kinetic 18% – Explosive 68%
Etwa 268 DPS (mit obigem Profil), 42m Signatur und Kinetic/Explo Loch.
Die Logis fliegen 1174m/s und haben ein Kinetic/Explo Loch.

Fitting

Für alle Teams gibt es dieses Garmur Fitting, ein reiner Kite, ohne Tank, da die Web Range bei ~14 km liegt, darf diese nicht unterschritten werden.

[Garmur, Garmur – Team Burner]
Caldari Navy Ballistic Control System
Caldari Navy Ballistic Control System
Caldari Navy Ballistic Control System

Missile Guidance Computer II, Missile Range Script
Missile Guidance Computer II, Missile Range Script
5MN Y-T8 Compact Microwarpdrive
Phased Scoped Target Painter

Polarized Rocket Launcher, Caldari Navy Nova Rocket
Polarized Rocket Launcher, Caldari Navy Nova Rocket
Polarized Rocket Launcher, Caldari Navy Nova Rocket

Small Hydraulic Bay Thrusters II
Small Rocket Fuel Cache Partition II
Small Warhead Flare Catalyst I

Anomic Base

enthalten unterschiedliche Gegner und können mit einem Battlecruiser betreten werden, sie sind die schwierigsten Missionen und geben bis zu 22 Mio ISK und 20k LP.

Blood Base / Ashimmu + 2x Sentinels

Ashimmu
Schadensprofil: EM 72% – Thermal 28% – Kinetic 0% – Explosive 0%
Etwa 360 DPS (mit obigem Profil), 120m Signatur und >70km Reichweite.

Sentinel (x2)
Schadensprofil: EM 0% – Thermal 42% – Kinetic 58% – Explosive 0%
Etwa 330 DPS (mit obigem Profil), 70m Signatur und 4400m/s, verwenden Tracking Disruption.

Serpentis Base / 3x Talos

Schadensprofil: EM 0% – Thermal 50% – Kinetic 50% – Explosive 0%
Theoretische je 826 DPS (mit obigem Profil), 125m Signatur und bis zu 200km Range.
Aufgrund des schlechten Trackings kommt deutlich weniger DPS an, dennoch sollte man nicht direkt auf die drei Talos zufliegen. Die Talos favorisieren Drohnen, wenn man diese in die Talos Gruppe bekommt, werden diese nicht mehr getroffen, und man muss nicht mit dem Schiff tanken.

Angel Base / 4x Dramiel

Schadensprofil: unbekannt
Je 112 DPS und <10m Signatur (genauer Wert unbekannt), favorisieren Drohnen, d.h. man kann mit kleinen Drohnen (kurz) tanken, Medium Drohnen treffen aufgrund der geringen Signatur nichts. Webbifier sind ein muss.

Allgemeine Hinweise

Da die hierfür verwendeten Fittings sehr teuer sind, besteht immer das Risiko an der Agentenstation gegankt zu werden. Um dies zu vermeiden, kann man das teuere Anomic Schiff auf einer Spieler Struktur parken (Tether) und die Missionen mit einem Shuttle von der Agentenstation abholen.

Wer nur Anomic Missionen fliegen möchte, kann aufgrund der höheren Standing Ausbeute, auch die 4h Wartezeit zwischen dem Ablehnen ignorieren.

bookmark_borderSchiffs Brackets immer anzeigen

Die nachfolgend beschriebene Veränderung basiert auf einem Kommentar von CCP Logibro zum AT XV (2017) und wird von CCP geduldet. Wenn allerdings irgend etwas passiert (z.B. Schiffsverlust), wird CCP keinerlei Ersatz leisten.

Wenn man ein fremdes Schiff anklickt, erhält man Schiffstyp, Pilotenname, Allianz… alles was laut Overview Einstellungen angezeigt werden soll. Man muss also für 10 verschiedene Schiffe, jedes, also 10 mal, anklicken, um diese Informationen zu erhalten. Durch die nachfolgend beschriebene Clientveränderung, kann man sich alle Infos, aller Schiffe auf dem Grid, gleichzeitig anzeigen lassen. Dies bedeutet eine zwangsläufige Mehrbelastung von Rechner und Internetverbindung, die meisten Spieler spüren daher, ab etwa 200 anderer Spieler auf dem Grid, Leistungseinbußen (z.B. Lags). Ich empfehle daher die Veränderung erst zu testen, bevor man sich in einen Med Scale Kampf wagt und sie bei Large Scale komplett raus zu nehmen.
Da die Veränderung sehr schnell umzusetzen ist, sollte dies kein Problem sein.

Umsetzung

Im Ordner:

  • Windows: C:\Users\<user>\AppData\Local\CCP\EVE\c_eve_sharedcache_tq_tranquility\settings_Default
  • OSX: ~/Library/Application Support/EVE Online/p_drive/Local Settings/Application Data/CCP/EVE/SharedCache/wineenv/drive_c/users/<user>/Local Settings/Application Data/CCP/EVE/c_tq_tranquility

befindet sich die Datei prefs.ini, diese kann, nachdem man sich ein Backup erstellt hat, mit einem Texteditor geöffnet werden. Durch hinzufügen der Codezeile:

bracketsAlwaysShowShipText=1

werden zukünftig alle Infos, zu allen Schiffen, auf dem Grid angezeigt.